Willkommen auf der Homepage des Verkehrs- und  Heimatvereins

Wie freuen uns, Sie auf der Homepage des Verkehrs- und Heimatverein Heppenheim e.V. begrüßen zu können.


Der Verein hat eine über 150 Jahre alte Geschichte. Der Verein ist 1866 in Heppenheim als Verschönerungsverein gegründet worden. So verstehen wir auch heute unsere Aufgabe. In unserer Vereinssatzung heißt es:


Zweck des Vereins ist es, die Attraktivität der Kreisstadt Heppenheim für seine Bürger und Besucher durch Vorschläge und Aktivitäten zu erhalten und zu erhöhen und die Meinungsbildung und Beschlussfassung in den städtischen Gremien in diesem Bereich kritisch zu begleiten und zu unterstützen…


Der Verein, so alt er ist und Traditionen hoch hält, muss mit der Zeit gehen. Wir haben in der Vergangenheit die Möglichkeit des Internets zur Außendarstellung und zur Kommunikation noch wenig genutzt. Oft waren unsere Veröffentlichungen nicht aktuell oder wurden nicht aktualisiert. Das wollen wir ändern. Unsere Homepage soll in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden. Damit beginnen wir heute.


Zurück zur Vereinsgeschichte.
2016 haben unser 150-jähriges Jubiläum gefeiert. Das macht uns schon etwas stolz, ist aber auch Verpflichtung, mit unseren Aktivitäten nicht nachzulassen.


In Heppenheim gibt es nur 2 Vereine, die älter sind: der Turnverein Heppenheim und die Kolpings-Familie.

Wenn Sie etwas über die Geschichte unseres Vereins wissen wollen, eher unterhaltsam statt durch trockene Fakten, können Sie den Festvortrag des Vorsitzenden lesen, den er im Kurfürstensaal der Stadt Heppenheim am 12.05.2016 gehalten hat.

Um es auch noch einmal zu wiederholen: Online waren wir über eine viel zu lange Zeit nicht aktuell. Wir können es nicht einfach mit Corona entschuldigen, wir waren tatsächlich zu nachlässig. Dabei wissen wir sehr wohl, dass die Kommunikation über das Internet ein fester Bestandteil unseres Lebens ist. Wenn ein Verein, der inzwischen über 150 Jahre alt ist, da nicht mitmacht und sich nicht ständig aktualisiert, verliert den Anschluss und gefährdet seine Existenz.

Dieses Jahr ist allerdings kein Maßstab für berichtenswerte Aktivitäten.


Unsere Befürchtungen im Frühjahr dieses Jahres sind eingetreten. Vieles, was wir vor hatten, konnte nicht umgesetzt werden.


Der Bergsträßer Weinmarkt fand nicht statt, zudem wir schon seit langem als Mitglied im Weinmarktverein aktiv beitragen. Wir hätten erneut gerne mit dem Eröffnungsfeuerwerk zum Gelingen beigetragen. Der Weinmarkt viel aus, aber auch das jährliche Konzert des Verkehrs- und Heimatvereins mit der Stadtkappelle. Es hätte in diesem Jahr wieder auf der Starkenburg stattfinden sollen. Der Nikolausmarkt fand nicht statt, an dem wir seit Jahren teilnehmen. Auch die Illumination des Weihnachtsbaums auf dem Marktplatz mit Glühwein und der musikalischen Untermalung durch den Evangelischen Posaunenchor musste ausfallen.


Auch unsere Jahreshauptversammlung ist Corona zum Opfer gefallen.


Wir werden bis zur Neuwahl bei der nächsten Versammlung die Vereinsgeschäfte selbstverständlich fortführen.


Zum Jahresende wollen wir uns mit einer bescheidenen Aktion die gedrückte Stimmung, die sich fast überall breit macht, etwas entgegenwirken. Wir haben unser Rathaus illuminiert und den Stadtpark Am Graben mit der Stadtmauer.


Einige Zeitungsberichte, mit denen wir in diesem Jahr auf unsere Aktivitäten aufmerksam gemacht haben, haben wir abgedruckt.