Start

Neuwahlen beim VHV

Neuwahlen im Mittelpunkt
HAUPTVERSAMMLUNG Verkehrs- und Heimatverein hält Rück- und Ausblick / Gast im Sparkassenmuseum

HEPPENHEIM. (fk) Die alte Sparkasse am Laudenbacher Tor ist am Dienstag (15.) Treffpunkt für die Hauptversammlung des Verkehrs-und Heimatvereins Heppenheim (VHH). Rück- und Ausblick gehalten wird dort um 19 Uhr. Vor dem Eintritt in die Tagesordnung besteht Gelegenheit, das im gleichen Gebäude untergebrachte Museum der Sparkasse Starkenburg zu besichtigen. Der Rundgang beginnt um 18 Uhr.

Hinter dem Verkehrs- und Heimatverein liegt ein ebenso ereignis- wie erfolgreiches Jahr, in dessen Mittelpunkt mehrere Sonderveranstaltungen zum 150. Jubiläumsjahr standen. Beispielhaft dafür stehen die Herausgabe des Buches „Unser Heppenheim“, der Kommers im Kurfürstensaal sowie die von über 400 Frühstücksgästen besuchte „Lange Tafel“ in der Fußgängerzone. Ein geplantes Konzert mit der Stadtkapelle fiel regnerischem Wetter zum Opfer. Aufschluss über den Verlauf der Feierlichkeiten geben die Tätigkeitsberichte. Verbunden mit ihnen ist ein Blick in die Zukunft des Vereins, der nach derzeitigem Stand auch in den kommenden zwei Jahren von Dr. Helmut Engelhard (Vorsitzender) und Gerhard Kasper (Geschäftsführer) geleitet wird. Das seit über 25 Jahren in der Verantwortung stehende Führungsduo wird sich am Dienstag ebenso zur Wiederwahl stellen wie die meisten anderen Vorstandsmitglieder. Neu besetzt werden muss lediglich die Position des Schriftführers, nachdem sich der bewährte Friedel Jochum krankheitsbedingt aus der aktiven Arbeit zurückzieht.

Vorsitzender Engelhard hofft auf einen regen Gedankenaustausch. Wie schon in der Vergangenheit sollen dabei Vorschläge aus der Mitgliedschaft Eingang in die Vorstandsberatungen finden. Abgeschlossen wird die Hauptversammlung mit eine Dia-Schau, in der Heppenheimer Entwicklungen vom VHH-Gründungsjahr 1866 bis heute nachvollzogen werden können.